02 12 2014

Mediation bei Gerichten

Wer vor das Verwaltungsgericht zieht, hat meist mit Behörden oder Kommunen iordentlich Streit und versteht sehr oft den bürokratischen und wenig persönlichen Umgang nicht.Kompromisse scheinen naturgemäß schwierig.

Jetzt gibt die Möglichkeit, mithilfe des Verwaltungsgerichts Augsburg nach einer Lösung zu suchen, die für beide Seiten win-win-Möglichkeiten bieten soll.

Das Gericht bietet Mediation beim Güterichter als freiwillige und kostenneutrale Möglichkeit zur Lösung von Konflikten an. Diese konzentriert sich ausschließlich auf bereits bei den Gerichten anhängige Verfahren und wird durch zwei am Verwaltungsgericht tätige Richterinnen durchgeführt, die eine spezielle Ausbildung absolviert haben. Die Mediation stellt insofern ein zusätzliches Angebot neben der Klageerhebung dar. Wie immer geht es im Mediationsverfahren darum, die hinter jedem Konflikt stehenden Interessen zu berücksichtigen und die Beteiligten zu unterstützen, dass sie eine eigenverantwortliche Lösung finden.

Ivo Moll, Präsident des Verwaltungsgerichts, sagt: „Das Mediationsverfahren ist nichtöffentlich. Gerade der vertrauliche und geschützte Bereich im Rahmen des Mediationsverfahrens ermöglicht es den Konfliktparteien, mit weniger Druck zu verhandeln.“ Mehrere Verfahren hätten auf diesem Weg bereits erfolgreich abgeschlossen werden können, teilt das Gericht mit.

Falls Sie mehr über das Mediationsverfahren wissen wollen, freuen wir uns, wenn Sie das Informationsangebot dieser Seiten wahrnehmen und stehen gerne für einen persönlichen Kontakt zur Verfügung.

www.promediation.berlin

 

...
Reden statt Klagen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Reden-statt-Klagen-id32060267.html
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok