Es ist vor allem wichtig, dass Sie sich sicher und wohl fühlen und von Beginn an ein vertrauensvolles Miteinander entsteht.

Daher klären wir im Vorfeld am Telefon –natürlich kostenfrei- folgende Punkte:

 

1. Welche Form der Unterstützung ist notwendig

Zunächst kläre ich mit Ihnen, ob Sie eine Mediation, Coaching oder Rechtsberatung wollen.

Wenn Sie eine Mediation wünschen, klären wir Ihre Position im Konflikt. Sofern Sie Vorgesetzte haben, muss der Auftrag von diesen bewilligt werden.

Falls Sie eine Rechtsberatung bevorzugen oder eine Mediation aussichtslos erscheint, können Sie sich im Vorfeld über meine Tätigkeit als Rechtsanwalt unter www.goedings.de informieren.

Das Coaching wird in Kooperation mit Frau Scheiner durchgeführt. Diese arbeitet international sowohl in Amsterdam als auch in Berlin. Für mehr Informationen über die Arbeit von Frau Scheiner klicken Sie bitte hier.

2. Ort und Umfang

Da jeder Konflikt eine unterschiedliche Anzahl an Konfliktparteien hat, klären wir an diesem Punkt, ob eine Mediation in unserer Kanzlei, in Ihrem Unternehmen oder in einem Tagungsraum geführt werden soll.

Hinsichtlich des Umfangs legen wir fest, welche Punkte besprochen werden sollen. Üblicherweise wird die Dauer einer Sitzung mit 60-120 Minuten festgelegt. Reicht ein Gespräch, sollen Regelungen für einen ganzen Komplex vereinbart werden?

Ferner besprechen wir kurz den Zeitraum (1x/Woche, mehrere Tage, etc.).

3. Kosten

Es fällt der übliche Stundensatz/Tagessatz gestaffelt nach Umfang und Komplexität an. Zahlung nach Rechnung.

Bitte beachten Sie auch, dass einige Rechtsschutzversicherungen die Kosten der Mediation übernehmen. Für mehr Informationen, klicken Sie hier.